Politischer Frühschoppen im vollbesetzten Schwarzacher Festzelt

Veröffentlicht am 12.06.2012 in Kommunalpolitik

Freuten sich auf einen bejubelten Festzeltauftritt: v.l. Dr. Olaf Sommerfeld (OV Straubing), Landrat und und Bez.Vors. Michal Adam, Ub- und KV- Vors. Heinz Uekermann, stell. OV- Vorsitzende Birgit Finkl(Schwarzach), stellv. Bez.Vors. und Stadtrat Peter Stranninger (Straubing), Johanna Uekermann (Jusos), MdL Reinhold Perlak und stellv. Bez.- und UB.Vors. Christian Flisek (Passau)

SPD- Empfang anlässlich des Schwarzacher Volksfestes im Bräukeller

Beim Schwarzacher Volksfest 2012 hat die SPD den Platz der CSU bereits übernommen und den politischen Frühschoppen am Volksfestsonntag ausgerichtet. Gerne traf sich die LandkreisSPD im Vorfeld der Veranstaltung zum traditionellen Empfang im Bräukeller, bevor es zum Festplatz ging.

Zur Freude aller konnte auch MdL Reinhold Perlak teilnehmen, da die geplante Ausschussreise nach Zypern kurzfristig abgesagt werden musste. Perlak nutzte die Gelegenheit um seinen Unmut darüber auszudrücken, dass die CSU- Abgeordneten im Bayerischen Landtag von den Ministerien vorab mit Informationen versorgt werden und sich in der Rolle der "Geldbriefträger" auch noch toll fänden. "Letztes und aktuellstes Beispiel ist die Förderzusage für den AWO- Kinderhort "Nesterl" in Straubing, wo ich nicht einmal als AWO- Kreisvorsitzender und Mitantragsteller über die Entscheidung des Ministeriums informiert wurde und über die Gewährung des Zuschusses aus der Zeitung erfahren muss", so MdL Reinhold Perlak.

Auf Nachfrage berichtete Fraktionsvorsitzender Heinz Uekermann, dass es zum E- WALD- Projekt seitens des Straubing- Bogener Landrats Alfred Reisinger keinerlei Initiative gebe, um die interessierten Kommunen aus dem eigenen Landkreis in des landesweit beachtete E- Mobilitätsprojekt zu integrieren. Eine entsprechende Befürchtung äußerten die Projektleiter in Deggendorf vergangene Woche bei einem Ortstermin mit dem Regener Landrat und SPD- Bezirksvorsitzenden Michael Adam. Uekermann versprach, umgehend über die SPD- Fraktion einen entsprechenden Vorstoß zu unternehmen. In Bezug auf die Energiewende in Bayern, ermunterte Michael Adam die Kommunalpolitiker in der Region, mögliche Windkraftanlagen zu genehmigen und nicht zu verhindern, "denn nur mit einem entsprechenden Energiemix, können wir die Wende schaffen. Für Niederbayern bedeutet das neben Photovoltaik- und Biogasanlagen eben auch Windkraftanlagen!"

Anschließend ging es unter den "ehrwürdigen Klängen des Bayerischen Defiliermarschs" ins voll besetzten Festzelt, wo sich Heinz Uekermann, Michael Adam und Peter Stranninger mit aktuellen bundes- , landes- und kommunalpolitischen Themen auseinandersetzten.

(Quelle:www.reinhold-perlak.de)

 
 

Homepage SPD UB Straubing

JUSO WERDEN!

BayernSPD

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Besucher*innen

Besucher:37184
Heute:83
Online:3

Shariff

Aktuelle-Artikel