Eine Frau sieht ROT

Veröffentlicht am 01.11.2013 in Kommunalpolitik

Sozialdemokraten präsentieren Karin Peintinger beim Kommunalpolitischen Seminar den Mitgliedern der SPD

Die Erneuerung der Landkreis-SPD im Hinblick auf die Kommunalwahl 2014 geht heute beim kommunalpolitischen Seminar in Rain in die nächste Runde. Nachdem sich der Vorstand einstimmig für Karin Peintinger als Landrats-Kandidatin ausgesprochen hat, findet heute im Rainer Keller das 4. kommunalpolitische Seminar des Kreisverbandes Straubing statt, auf dem sich die engagierte Gewerkschafterin den Parteimitgliedern vorstellt. „Mit Karin Peintinger als Landrats-Kandidatin arbeitet die SPD auf einen Politikwechsel in Straubing-Bogen hin. Sie tritt als Kandidatin aller Bürger an und steht für einen neuen Stil des Miteinanders im Landkreis“, war aus der SPD im Hinblick auf die heutige Veranstaltung verlautet.

In der Tat hat die Kandidatur von Karin Peintinger schon gleich nach Bekanntwerden für erhebliches Raunen in der heimischen Politszene gesorgt. Denn im Gegensatz zu den anderen bereits nominierten – oder zumindest angedachten - Landrats-Kandidaten räumt man der politischen Seiteneinsteigerin ernsthafte Chancen ein, bei der Kommunalwahl 2014 wirklich für einen Politikwechsel sorgen zu können.

Sie steht neben ihrer Landrats-Kandidatur zudem auf der Kreistagsliste der SPD, zusammen mit anderen neuen Namen wie beispielsweise Martin Kreutz, dem jungen Kreisvorsitzenden aus Mallersdorf. Die Liste indes, wie die Nominierung Peintingers, soll erst am 23. November bei der ordentlichen Kreiskonferenz endgültig verabschiedet werden. Davor steht am 13. November erst noch die Vorstellung des SPD-Wahlprogramms in einer Pressekonferenz auf dem Programm.

 
 

Homepage SPD UB Straubing

JUSO WERDEN!

BayernSPD

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Besucher*innen

Besucher:37184
Heute:77
Online:2

Shariff

Aktuelle-Artikel