Neues rotes Herz in der AWO Familie begrüßt

Veröffentlicht am 31.07.2008 in Soziales

Landesvorsitzender Dr. Thoma Beyer gründet AWO Ortsverein in Leiblfing

Leiblfing (ilg) Am letzten Donnerstag wurde in Leiblfing im Sportheim der Stockschützen des DJK Leiblfing ein neuer AWO Ortsverein gegründet. Dass eine solche Gründung keine Selbstverständlichkeit mehr ist, bewies die große Zahl der Ehrengäste. AWO Landesvorsitzender Dr.Thomas Beyer MdL zeigte sich hocherfreut, ein neues rotes Herz innerhalb der AWO Familie begrüßen zu können. "Zum Wohle Aller und nicht in Konkurrenz, sondern in enger Zusammenarbeit mit allen örtlich im Sozialbereich Aktiven solle der neue Ortsverein wachsen und gedeihen. Er machte deutlich, dass alle Mitglieder dieses Vereins, wie alle AWO-Aktiven, ehrenamtlich und unentgeltlich ihre Zeit und ihr Engagement einbringen würden. "Ohne die vielen Ehrenamtlichen könnte der gesamte Sozialbereich nicht existieren" machte Dr. Beyer deutlich.

Der Vorstand mit einem Teil der Ehrengäste: 1.Vors. Franz Zawadil 1.v.l., 2. Vors. Edith Zitt 3.v.re., Kassier Gerd Kellner, 3. v.l. und dahinter Schriftf. Daniel Süß. AWO Landesvors.Dr. Thomas Beyer 3.v.r. AWO Bezirksvors. Sigi Depold, AWO Kreisvors. Alt-OB Fritz Geisperger 5. v.r. daneben GF Martin Neumeier (Foto:ilg)

„Drei Säulen seien die Ziele der AWO: Gemeinschaft im Verband, ehrenamtliche Hilfe und professionelle Einrichtungen im Kinder-, Jugend- und Seniorenbereich“ machte der AWO Bezirksvorsitzende Ndb/Opf. Sigi Depold deutlich. Er war mit seinem Geschäftsführer Fraunholz gekommen und hatte ein Geburtstaggeschenk für den neuen Ortsverein in der Hand.

Weitere Ehrengäste waren die 3. Bürgermeisterin der Gemeinde Leiblfing, Martha Altweg-Glöbl, Gemeindepfarrer Wissel, der Kreisvorsitzende der AWO Fritz Geisperger sen., dessen Geschäftsführer Martin Neumeier, Landes- und Bezirksrevisor Willi Maas, Straubings Alt-OB Reinhold Perlak und Irene Ilgmeier vom Vorstand der AWO Straubing, sowie die Ehrenvorsitzende der Straubinger AWO, Herta Neumeier (siehe Foto)
Der Herr Pfarrer sagte in seinem Grußwort, die AWO sei "die Caritas der SPD" und niemand widersprach ihm. Egal ob vom ethischen oder vom christlichen Gedanken her, von Mensch zu Mensch mit Herz und Verstand, ist doch die Grundhaltung, die uns alle und diesen neuen Verein vor allem prägt, war seine mit viel Zustimmung bedachte Meinung.

Die Wahl zur neuen Vorstandschaft fand schnell und immer einstimmig folgendes Ergebnis:
1. Vors. Franz Zawadil. Ihm zur Seite stehen die stellv. Vors. Gemeinderätin Edith Zitt, Kassier Gerd Kellner und Schriftführer Daniel Süß. Frau Altweg-Glöbl erklärte sich zur Freude der Anwesenden spontan zu Mitgliedschaft bereit und übernahm auch gleich das Amt der Revisoren.

Wenn Kreisvorsitzender Fritz Geisperger sagte: „Helfen darf Freude machen“, war er sich mit allen Anwesenden einig. Soll es doch das Ziel für den neuen Ortsverein sein, in Leiblfing viele Helfer und Freunde zu gewinnen. Unterstützung wird gebraucht, wenn im Herbst in der Hauptschule mit der Ganztags-Betreuung inkl. Mittagessen begonnen wird und ein Seniorenhaus der AWO entsteht.

In seinem Schlusswort betonte der neue Vorsitzende, Franz Zawadil, "Bei uns soll der Mensch immer im Mittelpunkt stehen, nicht nur in Sonntagsreden wie anderswo, diese Einstellung soll unseren Verein prägen"

 
 

Homepage SPD UB Straubing

JUSO WERDEN!

BayernSPD

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Besucher*innen

Besucher:37184
Heute:83
Online:4

Shariff

Aktuelle-Artikel